1 2 3
  • Artikel



    - ANZEIGE -
    Bergeweise Kürbisse
           
    Berlin-Brandenburgs größte Kürbisausstellung in Klaistow feiert 10jähriges Jubiläum
      KLAISTOW     AUSFLÜGE & FAHRTEN

    © Foto:
    Alljährlich im Herbst begeistert Berlin-Brandenburgs größte Kürbisausstellung die Besucher des Spargel- und Erlebnishofes Klaistow mit über 100.000 Kürbissen. In ihrem 10. Jahr steht sie unter dem Motto „Kürbis-Gipfel – Mit Heidi & Co. auf der Alm!“. Übermannshohe Tierfiguren und Bergmotive, über und über mit Kürbissen behängt, bieten täglich vom 31. August bis zum 3. November tolle Fotomotive. Als Jubiläums-Extra gibt es darüber hinaus das Beste aus den vergangenen Jahren. Damit ist die diesjährige Kürbisausstellung so groß wie noch nie. Außerdem werden in einer Schau rund 450 verschiedene Kürbissorten aus aller Welt präsentiert. Ein Angebot von über 30 Sorten Speise- und Zierkürbissen aus eigenem Anbau gehört ebenso zur Kürbiszeit in Klaistow wie das gemeinsame Kürbisschnitzen am Wochenende und täglich in den Herbstferien. Lecker zubereitet können sich die Gäste die vielseitig verwendbare Herbstfrucht als Kürbis-Suppe, -Rösti oder gefüllt im Scheunenrestaurant schmecken lassen. Mit Kürbis-Kuchen, -Konfekt und -Brot verwöhnt die Hofbäckerei. Auch hausgemachtes Kürbis-Eis und frisch geröstete Kürbis-Kerne zählen zu den angebotenen Spezialitäten, ebenso der leuchtend-orange Kürbis-Secco, - Likör oder die selbst gemachte Kürbis-Marmelade uvm. im Hofladen. Genauso abwechslungsreich zeigt sich das Programm rund um die farbenfrohe Riesenbeere. Neben den bewährten Höhepunkten wieder Berlin-Brandenburgischen Kürbiswiegemeisterschaft gibt es im Rahmen der 10. Kürbisausstellung zahlreiche neue Veranstaltungen.

    Informationen:
    · Der Hof hat während der Kürbiszeit täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

    · Eintritt Ausstellungsbereich inkl. 1 €-Verzehrbon: Erwachsene 3 €, Kinder (3-14 Jahre) 1 €; Dauerkarte (1 Erw. inkl. 3 Kinder) 5 € ·

    Zwischen Werder/Havel und Beelitz gelegen; direkt an der A10, Abfahrt Glindow/Klaistow

    · öffentliche Verkehrsanbindung und außerdem Shuttle-Bus ab Berlin-Spandau über Potsdam Hbf. und ab Berlin Zoologischer. Garten

    · täglich bis Mitte Oktober: 25.000 m² großes Maislabyrinth



    Ein Rückblick:
    Im Frühjahr 2004 entschieden sich die Familien Buschmann und Winkelmann dazu, den Kürbis als ein weiteres Standbein (neben Beelitzer Spargel, Erdbeeren und Heidelbeeren) in ihre Produktion aufzunehmen und damit eine sich direkt anschließende Saisonerweiterung zu erreichen. Zum damaligen Zeitpunkt fand das pfundige Gemüse allgemein noch wenig Beachtung, allenfalls war die Sorte „Gelber Zentner“ als im Geschmack fade bekannt. Der aber tatsächlich große Sortenreichtum und die vielfältige Verwendbarkeit dieser Herbstfrucht sollte den Besuchern des Spargelhofes Klaistow nahe gebracht werden - natürlich auch, um die Vermarktung anzukurbeln. Eine Kürbisausstellung sollte dabei helfen.

    · 2004 „Expedition Kürbis - Entdeckung einer phantastischen Kürbiswelt“:
    Erstmals schmückten 2004 unzählige Kürbisse das weitläufige Gelände in Klaistow. Anlässlich dieser ersten Kürbisausstellung wurde das große Holzschiff, die Santa Maria, errichtet. Sie ist ein Nachbau des Schiffes von Christoph Kolumbus, mit dem er die Kürbissamen nach Europa brachte. Der Einladung zur „Expedition Kürbis - Entdeckung einer phantastischen Kürbiswelt“ folgten bereits damals viele Tausend Ausflügler. Die Familien Buschmann und Winkelmann hatten den richtigen Riecher. Sie veranstalten seither in jedem Herbst Berlin-Brandenburgs größte Kürbisausstellung, alljährlich mit neuem Thema.

    · 2005 "Phantastische Tierwelten - Kürbissafari":
    Im zweiten Jahr eröffnete Ministerpräsident, Matthias Platzeck die Ausstellung "Phantastische Tierwelten - Kürbissafari" und staunte nicht schlecht, dass sich Elefant, Giraffe und Zebra in Märkischen Gefilden aufhielten.

    · 2006 "Ein wundersamer Bauernhof":
    Das schöne Landleben wurde den Besuchern 2006 näher gebracht, als Schafe, Ziegen, Kühe und Schweine den Hof bevölkerten. Ein kunstvoll dekorierter Traktor war damals der Publikumsliebling. Dieser wird noch einmal im Rahmen des „Best Of“ in diesem Jahr präsentiert.

    · 2007 "Kürbis, Cowboys und Komantschen":
    Der Wilde Westen war 2007 mit „Kürbis, Cowboys und Komantschen" in Klaistow zu Gast. Marterpfähle, Pferde, Büffel, Rodeo-Stier, Rinder, Kakteen und vieles mehr verwandelten den Hof in eine Kürbisranch. Aufgrund archäologischer Funde ist davon auszugehen, dass der Kürbis zu den ältesten Kultur- und Nahrungspflanzen Amerikas gehört. Nordamerikanische Indianer bauten den Kürbis zusammen mit Mais und Bohnen an. In einer Legende der Irokesen wurden die drei Gemüse als „unzertrennliche Schwestern“ bezeichnet.

    · 2008 "Arche Noah":
    Zur fünften Kürbisausstellung 2008 strömten Pandabären, Pinguine, Kängurus und viele andere Kürbistiere gleich paarweise aus dem zur Arche Noah umfunktionierten Schiff. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums können sich die Gäste auf ein Wiedersehen mit zwei Giraffen freuen.

    · 2009 "Kürbis, Sterne und Planeten":
    2009 ging es täglich auf eine Reise ins Weltall, denn im Jahr der Astronomie lautete das Motto „Kürbis, Sterne und Planeten“. Galaktische Kürbisfiguren in Form von Raketen, einem Sonnensystem oder einem Mondfahrzeug boten ebenso wie die zwölf Sternzeichen überirdische Fotomotive.

    · 2010 "Klaistower Kürbis-Märchen":
    Für eine wahrlich märchenhafte Kürbisausstellung sorgten 2010 neben dem gestiefelte Kater oder Hänsel und Gretel insbesondere die zauberhafte Kürbiskutsche von Aschenputtel und der sagenhaft riesige Gulliver.

    · 2011 "Kürbis & Meer":
    Allerlei Meeresgeschöpfe von einer beeindruckenden Krake und einem Delfin über einen Wal und Schildkröten unter Palmen bis hin zu einem Seepferdchen wurden 2011 gestaltet. Auch ein Leuchtturm aus Kürbissen durfte bei „Kürbis & Meer“ nicht fehlen.

    · 2012 "Dinosaurus Kürbis - Giganten in Klaistow":
    Mit ihren Dinosauriern und Vulkanen war die 9. Kürbisausstellung im vergangenen Jahr besonders bei den Kindern beliebt. Auf den gigantischen Triceratops fiel die Wahl, als es darum ging, welcher Urzeitriese beim Jubiläums-Extra dabei sein soll.



    Spargel- und Erlebnishof Klaistow
    Buschmann & Winkelmann
    Glindower Straße 28
    14547 Beelitz/Klaistow Tel.: 033 206 – 610 70
    www.buschmann-winkelmann.de





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     12.09. (18:00) Dear Germany


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Heike Bückner
      Luisa Lamade
      SBH Nord GmbH
      SBH Nord GmbH
      Anna Breiding
      Edition Monhardt | Stefan Monhardt