1 2 3
  • Artikel



    06.12.2013
    März 1920- Explosionskatastrophe in Lankwitz
           
    Lankwitzer Bilderbogen
      LANKWITZ     GESCHICHTE

    © Foto: Veranstalter
    Auch in Lankwitz zeichnete der 1. Weltkrieg seine Spuren, dessen Beginn vor 100 Jahren wir im Jahre 2014 gedenken. Am 25. März 1920 erschütterte eine gewaltige Explosion Lankwitz. Die Sprengkraft drückte in weitem Umkreis die Fensterscheiben ein und deckte viele Dächer ab, unter anderem das Rathausdach und die Dächer der Häuser Gluckstraße 10, 11 und 12 (heute Gluckweg 4 und 6) sowie am Luisenplatz, heute Nicolaistraße 70 und 72. Einige Bewohner sind erheblich verletzt worden. Während des 1. Weltkrieges hatten sich viele Maschinenbetriebe in Berlin auf die kriegswichtigen Munitionslieferungen umgestellt. Die Firma Graebert, die in der Lankwitzer Charlottenstraße 25 - 31, Ecke Dillgesstraße und der Eisenbahnunterführung, ein Grundstück erworben hatte, übernahm trotz Widerspruchs der Gemeindeverwaltung unter Bürgermeister Dr. Rudolf Beyendorff das Füllen von Munitionskästen; zahlreiche Arbeiter füllten Geschosse mit Sprengstoff und machten die Kästen versandfertig. Nach Kriegsende 1918 lagerten auf dem Gelände leere Granaten, Munitionskästen und auch Sprengstoff, so genannte Pikrinsäure, die, weil falsch gelagert, am 25. März 1920 explodierte. Offensichtlich existierte die Firma Graebert nach der Kapitulation nicht mehr. In den anschließenden Revolutionswirren geriet die Pikringrube in Vergessenheit, so dass sie trockenfallen konnte. Die gelben Kristallblättchen der Pikrinsäure (Trinitrophenol) sind im trockenen Zustand und bei der geringsten Reibung explosiv. Der entstandene Sachschaden war so groß, dass die Gemeindeverwaltung helfend eingreifen musste. Dr. Otto Ostrowski, nach Rudolf Beyendorff Bürgermeister von 1918 bis 1920, verschaffte den durch das Explosionsunglück betroffenen Hausbesitzern der Umgebung zinslose Darlehen. Den Hauptschaden mussten diese aber größtenteils selber tragen; in der Inflationszeit war das eine schwere Last.

    Wolfgang Friese
    Arbeitskreis Historisches Lankwitz





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     12.09. (18:00) Dear Germany


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Heike Bückner
      Luisa Lamade
      SBH Nord GmbH
      SBH Nord GmbH
      Anna Breiding
      Edition Monhardt | Stefan Monhardt