3 1
  • Artikel



    04.03.2014
    Sind Verkehrsinseln ausreichend markiert?
           
    Die Kiezkontakt-Umfrage
      LANKWITZ MARIENFELDE     INFORMATIVES

    © Foto: Kiezkontakt
    Sind Verkehrsinseln ausreichend markiert? Eigentlich ist es ein Segen, dass die Fußgänger nun etwas sicherer über die befahrene Marienfelder Allee kommen. Die kleine Verkehrsinsel Höhe Stegerwaldstraße wurde lange ersehnt, nicht zuletzt von den vielen Familien, die ihre Kinder in der Kita in der Stegerwaldstraße betreuen lassen. Auch auf der Lankwitzer Leonorenstraße Höhe Kaulbachstraße ist das Überqueren der Fahrbahn durch eine Fußgängerinsel etwas sicherer geworden.
    Doch der geänderte Fahrspurverlauf und die Verengung der Fahrbahn erfordern bei Autofahrern erhöhte Aufmerksamkeit, insbesondere bei Dunkelheit, schlechtem Wetter oder in der schmuddligen Jahreszeit. Immer wieder sieht man die Leitsäulen mit dem weißem Pfeil auf blauem Grund verdreht oder sogar umgefahren. Wie sicher sind also die Verkehrsinseln für den fließenden Verkehr?

    Stimmen Sie mit ab bei der nebenstehenden Kiezkontakt-Umfrage!

    Nachtrag der Redaktion: Mit Stand 8.Mai 2014 hatten sich 66 % der Teilnehmer der Umfrage auf die Frage "Sind die Verkehrsinseln ausreichend markiert?" für ein NEIN entschieden.





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

    Kommentar von gabriele.ewald um 07.05.2014 (14:23:18)
    folgende mail erhielten wir von Wolfgang Schmidt
    Nach dem Bau der Querungshilfe (initiert von der Initiative Berlin-Marienfelde) gab es div. Probleme. (falsche Fahrbahnmarkierung, div.Unfälle u.s.w.). Vorschläge an das BA und Polizei zur Verbesserung und Verringerung der Gefahren wurden ignoriert, als unnötig abgetan oder unzureichend ausgeführt. Hierzu gehörten bessere Kenntlichmachung, Hinweis auf Fahrbahnverengung, rot-weißer Balken auf der Insel, kalkweißer Anstrich und Reflektoren an den Bordsteinkanten. Letztere wurden zwar installiert, aber a u f den Bordsteinkanten die vom Autofahrer erst einige Meter vor der Insel zu erkennen sind. Kommentar des Tiefbauamtes: abwarten wie es sich bewährt. Für die Initiative Berlin-Marienfelde Wolfgang Schmidt

    Kommentar von Juliane um 08.04.2014 (10:35:56)
    Verkehrsinsel Marienfelder Allee
    Die Insel stellt eine absolute Gefahr sowohl für Fußgänger als auch für Autofahrer dar. Die Autos fahren vor der Insel in zwei Spuren, die jedoch nicht markiert sind. Plötzlich steht aufgrund der Insel nur noch eine Spur zur Verfügung - ohne Vorwarnung. Der absolute Wahnsinn!!!

    Kommentar von Hajo um 19.03.2014 (20:07:07)
    Verkehrsinsel
    Die Schilder mit den Pfeilen sind so unglücklich platziert, dass man beim Linksabbiegen von der Leonorenstr. in die Kaulbachstr. als PKW-Fahrer den Gegenverkehr nicht einsehen kann. Ich hatte da schon des öfteren eine Schrecksekunde. Nicht jeder Fahrer verfügt über einen LKW!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     20.07. (18:30) Tanztheater


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Heike Bückner
      Luisa Lamade
      SBH Nord GmbH
      SBH Nord GmbH
      Anna Breiding
      Edition Monhardt | Stefan Monhardt