1 2 3
  • Artikel



    12.03.2014
    Lankwitz im 1. Weltkrieg
           
    LANKWITZER BILDERBOGEN
      LANKWITZ     GESCHICHTE

    © Foto: Arbeitskreis Historisches Lankwitz
    Lankwitz im 1. Weltkrieg

    Mit Kriegsbeginn 1914 wurde Lankwitz Garnisonsort. Die Kasernen der Einheiten für den Transport von Verpflegung, Verwundeten und Munition waren die damals modernsten, mit Zentralheizung und Innentoiletten. Die Soldaten der Garde-Train-Abteilung in der Gallwitzallee und des Kraftfahrerbataillons in der Malteserstraße hatten gerade ihre Unterkünfte bezogen, als sie an die Front mussten. Das Musikcorps der Gemeindeschule begleitete sie auf dem Weg zum Güterbahnhof Lichterfelde. Die Gymnasiasten in Lankwitz erhielten für den Kriegseinsatz eine vormilitärische Ausbildung, sie übten unter dem pensionierten Generalleutnant Krause Geländespiele am Bernkastler Platz. Schon bald trafen Verwundete in Lankwitz ein. Der jüdische Arzt und Besitzer der Nervenklinik Berolinum Dr. James Fraenkel, ein deutscher Patriot, stellte sein Krankenhaus als Lazarett zur Verfügung. Seine drei Töchter wurden als freiwillige Pflegerinnen ausgezeichnet. Die Bevölkerung litt Not. Lebensmittel, nun nur auf Zuteilungskarten zu bekommen, waren knapp. Fleischlose Wochen wurden bestimmt. Frauen bereiteten im Rathaus Essen für die Ärmsten. Die Quäker-Hilfsorganisation half den Hungernden. Durch Entbehrungen starben viele Einwohner. Für die Kriegsindustrie wurden die Kirchenglocken eingeschmolzen.

    Der Bürgermeister Beyendorff war schon 1914 zum Kriegsdienst eingezogen worden, damit endete die weitere Entwicklung der Gemeinde zu einer Gartenstadt. Nach anfänglichem Siegesjubel 1914 wurden nach Kriegsende in Lankwitz 283 Gefallenen beklagt. Ihre Namen stehen auf 13 Tafeln im Kriegerdenkmal des Gemeindeparks. Nach der Revolution 1918 jagte der Arbeiter- und Soldatenrat - in Lankwitz standesgemäß aus einem Fabrikbesitzer, dem Postobersekretär und einem Studienrat bestehend - den verdienstvollen Bürgermeister aus dem Amt. Durch die Eingliederung in den Bezirk Steglitz verlor Lankwitz 1920 seine Selbständigkeit. Lankwitz blieb Garnisonsort; nach dem Versailler Vertrag waren Transporttruppen für den Heimatschutz erlaubt.

    Wolfgang Friese Arbeitskreis Historisches Lankwitz





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     10.12. (17:15) Adventskonzert zum Mitsinge...
     25.11. (20:00) Taiz


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Café Amitié
      Waldidyll im Elsthal
      Dorothea Achazi
      Dorothea Achazi
      Heike Bückner
      Luisa Lamade