1 2 3
  • Artikel



    14.03.2014
    Summ, Summ, Summ
           
    Bienenhaus im Naturschutzpark
      MARIENFELDE TEMPELHOF|SCHÖNEBERG    AUSFLÜGE & FAHRTEN KINDER & FAMILIE TIERE

    © Foto: Veranstalter
    Bienenhaus im Naturschutzpark Marienfelde eröffnet im Frühjahr

    Wer die lokale Berichterstattung im Süden Berlins aufmerksam verfolgt, der wird bereits so manches Mal Gutes über das, was da an der Stadtgrenze von Marienfelde im wahrsten Sinne des Wortes „wächst“, gelesen haben. Gemeint ist der Naturschutzpark Marienfelde, der über die vergangenen Jahre wahrlich „aufgeblüht“ ist. Metaphern zu Hauf kommen dem Besucher in den Sinn, denn das, was aus der ehemaligen Mülldeponie am Diedersdorfer Weg entstanden ist, ist einzigartig und immer wieder wert, es weiterzuerzählen. Mit der Explosion eines Schachtdeckels bedingt durch ausströmende Gase aus der stillgelegten Deponie und der damit verbundenden Sperrung des Freizeitparkes Marienfelde im Jahr 2001 beginnt die Geschichte des Naturschutzpark Marienfelde. Denn es dauerte etliche Jahre bis man die Gefahrenquelle durch gezieltes Abfackeln der Gase in den Griff bekam. Wertvolle Zeit für Natur und Tier, den Lebensraum für sich zu erobern. Ungestört könnten sich Pflanzen und Tiere entwickelten. Vielfältige Arten aus dem Brandenburger Umland in den Naturschutzpark „einwandern“.

    Heute ist der Naturschutzpark für jedermann kostenfrei zu betreten. Neben gepflegten Wanderwegen, verbunden mit der herrlichen Aussicht auf die Stadt Berlin und das Land Brandenburg, interessanten Lehrpfaden, angelegten Biotopen mit Hinweistafeln, Wiesen zum Drachensteigen für Kinder im Herbst und Rastplätzen, ist die Naturschutzstation am Diedersdorfer Weg 5 ein wichtiger Anlaufpunkt für Besucher. Hier bekommen kleine wie große Besucher an verschiedenen liebevoll gepflegten Lernstationen anschauliche Informationen über die Mechanismen der Natur.

    Im Frühjahr 2014 wird die Naturschutzstation durch eine weitere Attraktion erweitert. Das Bienenhaus. Voraussichtlich im Mai werden 10 bis 12 Bienenvölker in Bienenkästen auf dem Vorplatz angesiedelt werden. Ein Schaukasten mit einem Querschnitt durch einen Bienenstock wird die Arbeit der Bienen im Stock veranschaulichen. Im Bienenhaus wird eine Imkerei mit Schleuderraum zum Honigernten für Hobbyimker eingerichtet sowie ein Schulungsraum. Fachlich betreut wird das Projekt von dem Imkerverein Lichtenrade e.V., der dann mit fachkundigen Ansprechpartnern jeden Samstag von 13 bis 17 Uhr das Bienenhaus für Interessierte offen halten wird.

    Ohne die vielen engagierten und oft ehrenamtlich arbeiteten Mitstreiter, wäre der Naturschutzpark nicht das, was er heute ist. Treibende Kraft und emsiger Koordinator ist der Natur-Ranger Björn Lindner mit seinem Team der Naturwacht. Ihnen obliegt auch der Bau des Bienenhauses in Eigenleistung, für das Sachmittel von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz bewilligt wurden.

    Der Naturschutzpark Marienfelde befindet sich am Diedersdorfer Weg (abgehend von der Marienfelder Allee in Richtung Stadtgrenze. Der Park ist frei zugänglich und hat keine Öffnungszeiten. Die Naturschutzstation und das Naturwachthaus im Park am Diedersdorfer Weg eröffnen im Mai diesen Jahres. Näheres und viele weitere Informationen finden Interessierte unter www.berlin-marienfelde.de, www.imkerverein-lichtenrade.de oder www.naturwacht-berlin.de. Bürotelefon.: 030/75774766, e.mail: naturschutzstation@berlin-marienfelde.de.


    Paradiesische Verhältnisse

    „In Berlin mit seinen grünen Außenbezirken, den Gärten, Alleen, Parks und Kleingarten-Kolonien finden Bienen ‚paradisische Verhältnisse’ vor“, schwärmt Erwin Biller vom Lichtenrader Imkerverein e.V., der das Projekt „Bienenhaus im Naturschutzpark Marienfelde“ fachlich begleitet. Mit ihm gehen noch über 800 weitere Imkerinnen und Imker mit fast 4.500 Bienenvölkern dem Hobby der Imkerei in unserer Stadt nach. Übrigens einem der wenigen Hobbies, die sich selber finanzieren. Denn sind die Anfangsinvestitionen für Ausstattung und Honigernte von ca. 1000 Euro getätig, kann man die Honigüberschüsse an Freunde und Bekannte verkaufen.

    Engagierte Berliner Imker haben eine besonders friedliche und damit für die Stadt passende Biene gezüchtet, sodass Belästigungen selten vorkommen. Sollte sich ein Bienenschwarm im Garten niederlassen, besteht kein Grund zur Panik. Ein Anruf bei einem Schwarmfänger wie Herrn Biller genügt, damit der Schwarm sachgerecht eingefangen werden kann (Tel. 7453527).

    In einem Bienenstock befindet sich ganzjährig immer nur eine Bienenkönigin und 40 – 60 Tausend Arbeitsbienen sowie einige hundert männliche Drohnen, deren einzige Aufgabe es ist, die Königin zu begatten. Bis zu 2000 Eier legt die Königin in den Sommermonaten am Tag. Die Arbeitsbienen verrichten alle anfallenden Arbeiten und sammeln Nektar, Pollen und Baumharze und produzieren unter hinzufügen körpereigener Stoffe den Honig.

    Wer sich für das Hobby der Imkerei interessiert, findet z.B. beim Imkerverein Lichtenrade e.V. kompetente Ansprechpartner: imkerverein.lichtenrade@berlin.de oder www.Imkerverein-Lichtenrade.de. Aber auch in fast allen anderen Stadtteilen sind Imkervereine vertreten. Weitere Informationen erteilt dazu der Imkerverband Berlin e.V. unter www.imkerverband-berlin.de (Email post@imkerverband-berlin.de).





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     12.09. (18:00) Dear Germany


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Heike Bückner
      Luisa Lamade
      SBH Nord GmbH
      SBH Nord GmbH
      Anna Breiding
      Edition Monhardt | Stefan Monhardt