1 2 3
  • Artikel



    23.06.2014
    Badespaß Stadtbad Lankwitz
           
    für Meerjungenfrauen und Schnorchler
      LANKWITZ     GESUNDHEIT & FITNESS KINDER & FAMILIE

    © Foto: Kiezkontakt
    Badespaß für Meerjungfrauen und Schnorcheltaucher

    Das Stadtbad Lankwitz geht neue Wege

    Lankwitz Die gute Nachricht gleich vorweg: Schnorcheltaucher, Flossenschwimmer und „Meerjungfrauen“ mit Monoflossen sind herzlich willkommen im Stadtbad Lankwitz! Jeden Sonntag von 20-22 Uhr wird eine Schwimmbahn für Flossenschwimmer und Schnorchler abgeteilt und ermöglicht Kindern wie erwachsenen Sporttauchern die eigene Wasserausrüstung zu nutzen.

    Bislang war doch so: War die Freude über die Flossen, Taucherbrille und Schnorchel zum Geburtstag noch sehr groß, verschwand die ersehnte Ausrüstung kurz danach im Schrank, denn die Badewanne ist für das echte Tauchvergnügen zu klein und der nächste Urlaub am Meer noch in weiter Ferne. Die Nutzung von Flossen und Schnorchel war bislang in den Berliner Schwimmbädern nicht gestattet.

    Horst Voigt, Betriebsleiter im Lankwitzer „Leonoren-Bad“ geht seit Anfang des Jahres einen neuen Weg und macht die Nutzung, zeitlich begrenzt auf den Sonntag Abend, möglich. Das Publikum, das dieses Angebot nutzt, reicht von jungen Mädchen, die - inspiriert durch die TV-Serie - sich den Traum erfüllen, in einem Meerjungfrauenschwanzkostüm mit Monoflosse durch das kühle Nass zu gleiten bis hin zum durchtrainierten Taucher, der das Apnoetauchen – das Tauchen mit angehaltener Luft – im Schwimmbad übt.

    Mit dem neuen Vorstand der Berliner Bäderbetriebe Ole Bested Hensing hat sich nicht nur die in der Presse oft diskutierte Preisstruktur der Berliner Bäderbetriebe geändert. Der frische Wind und die einhergehende größere Freiheit und Eigenverantwortung der Betriebsleiter in den Schwimmbädern vor Ort haben in Lankwitz Betriebsleiter Horst Voigt und sein Team richtig „beflügelt“. So wurden zu Jahresbeginn gleich mehrere Neuerungen im freizeitorientierten Stadtbad in der Leonorenstraße umgesetzt. Nicht ohne Stolz erzählt der Lankwitzer Betriebsleiter mit 27-jähriger Erfahrung im Bäderbetrieb von dem „neuen“ Stadtbad Lankwitz, das nun an 365 Tagen im Jahr zwischen 6.30 und 22 Uhr für seine Gäste geöffnet ist. Hatte man in der Vergangenheit 4 Wochen Sommerpause und jeden Montag bis mittags geschlossen, um Reinigungen und Reparaturen durchzuführen, werden diese Tätigkeiten nun ohne Badeeinschränkung in der Nacht erledigt.

    Von Oktober bis April gibt es jetzt jeden Samstag einen Warmbadetag mit einer Wassertemperatur von 30 Grad (Warmbadeaufschlag 1,50 Euro), von dessen warmen Wasser auch Badegäste am darauffolgenden Sonntag noch profitieren. An sonstigen Tagen beträgt die Wassertemperatur 28 Grad. Samstag und Sonntag heißt es Spiel & Spaß im Nichtschwimmerbecken von 14:00 bis 18:00 Uhr. Dann holen die Bademeister Matten, Bälle, Ringe und Schlangen heraus und stellen sie den Kindern zur Verfügung. Ein Angebot, das schnell auf große Begeisterung bei den jungen Besuchern gestoßen ist und das auch gern für Kindergeburtstage mit anschließendem Besuch in der Schwimmbad-Cafeteria genutzt wird. Ebenfalls sonntags ab 20 Uhr steht sportlichen Schwimmern, die einmal „so richtig lospowern“ wollen, eine abgeteilte Bahn zum Trainieren zur Verfügung.

    Nicht jeder profitiert von der neuen Preispolitik der Bäderbetriebe. Das ist leider wahr. Doch diejenigen, die den Badespaß im Stadtbad Lankwitz tagesfüllend ausnutzen wollen, kommen auf ihre Kosten. Seit Jahresbeginn gibt es keine zeitlich gestaffelten Eintrittspreise mehr. Wer kommt, kann den ganzen Tag bleiben. Kinder unter 5 Jahren zahlen sogar gar nichts.

    Kurse wie Wassergymnastik, Kitaschwimmkurse für 4-6 Jährige, Schüler-, Ferien- und Erwachsenenschwimmkurse komplettieren das Angebot im Stadtbad Lankwitz.

    Bemerkenswert ist auch der ansprechende Saunabereich (gemischte Sauna, jeden Dienstag Frauensauna). Hier muss sich noch herumsprechen, das nunmehr auch montags Vormittag das komplette Wellness-Angebot den Gästen zur Verfügung steht: Eine Sauna mit 85 Grad, eine Sauna mit 95 Grad und stündlichem Aufguss, die Dampf- und die niedrigtemparierte Biosauna mit wechselndem Farblicht sowie die Möglichkeit zur Massage. Für 17 Euro Eintritt genießen Gäste nicht nur nach dem Saunieren im Ruhebereich des verglasten Atriums den Blick in den (Sternen-)Himmel oder schauen von der Dachterrasse auf das Lankwitzer Städtchen. Sie können ebenso den kompletten Badebereich mitnutzen, der durch einen direkten Zugang bequem für die Sauna-Gäste zu erreichen ist.

    Stadtbad Lankwitz, Leonorenstr. 39, 12247 Berlin, Telefon: 7713040, www.berlinerbaeder.de

    Kommentar

    Alles wird teurer- nur das Fönen nicht?

    Es muss Mitte der 70er Jahre gewesen sein, als wir als kleine Knirpse das Stadtbad Lankwitz eroberten. Kommst Du mit ins „Leonoren“?, hieß die eingängige Frage. Eine Wasserrutsche gab es noch nicht und vom Whirlpoolerlebnis hatte man auch noch nichts gehört. Spaß machte es uns trotzdem. Dafür gab es eine Badekappenpflicht, da ausfallende Haare die sensible Filtertechnik der Schwimmbäder hätte beeinträchtigen können. Und nicht wenige Male ließen wir den schroffen Anpfiff des Bademeisters über uns ergehen, wenn die Kappe mal runtergerutscht war oder noch Haare herausschauten. Erst Ende der 80 Jahre wurde die Badekappenpflicht abgeschafft. Der Bademeister thronte – für uns Kinder etwas angsteinflössend - auf einer Art Hochstand. Ihm entging nichts. Heute sitzen die Mitarbeiter des Schwimmbades auf Bänken am Beckenrand und wollen für ihre Gäste Ansprechpartner sein.

    Gänzlich uninflationär ist das Fönen im Lankwitzer Schwimmbad. Alles wird teurer - nur das Fönen nicht! Es kostete damals 10 Pfennig – einen Groschen sozusagen. Heute steckt man 5 Cent in den Schlitz. Dann wuschelte man sich - damals wie heute - die Haare auf dem Klappstuhl unter dem Fön trocken. Naja, vielleicht nicht immer ganz trocken, denn pünktlichst mußte man das Schwimmbad verlassen und seine mit der Uhrzeit abgestempelte Eintrittskarte samt Spintschlüssel bei der Ausgangskontrolle wieder abgeben. Für uns hieß es abwägen zwischen nassen Haaren und dem grimmigen Kommentar der Ausgangskontrolle, wenn wir mal wieder einige Minuten über der Zeit waren. Von einer Tageskarte und Badespaß ohne Zeitlimit träumten wir nur. Wir mußten nach 70 Minuten wieder draußen sein, aber dafür konnten sich unsere Eltern unseren Schwimmbadbesuch auch jederzeit leisten.

    Wie selbstverständlich gehört für unsereins das Leonoren-Bad zu unserem Leben in Lankwitz. Dass es eigentlich auch ein Stück Luxus ist, ein solch schönes Schwimmbad in unserem Kiez zu haben, kommt uns nur manchmal in den Sinn, wenn wir hören, dass anderorts Familien und Badeliebhaber recht weit fahren müssen oder sogar der Schwimmunterricht gänzlich ausfällt, weil Schwimmbäder geschlossen werden müssen.





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     21.05. (14:00) Internationaler Museumstag
     13.05. (17:00) Das Lied, das die Ewigkeit s...
     14.05. (16:00) Es t
     14.05. (16:00) "Es t
     30.04. (11:00) Anradeln in Brandenburg
     29.04. (11:00) Anradeln in Brandenburg


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Anna Breiding
      Edition Monhardt | Stefan Monhardt
      Oliver Fiebach
      Höft
      MoosGarten KulturCafé
      Rechtsanwältin Dr. Stephanie Claire Wec...