3 1
  • Artikel



    18.06.2015
    Filmsynchronisierungsstudio Berliner Synchron Wenzel Lüdecke
           
    Lankwitzer Bilderbogen
      LANKWITZ     GESCHICHTE

    © Foto: Arbeitskreis Historisches Lankwitz
    Lankwitz bekam nach 1945 einen guten Ruf für Schauspieler und Rundfunksprecher. Gemeint ist das Synchronstudio Mosaik-Film GmbH, ab 1949 Synchronstudio Berlin Wenzel Lüdecke in der Mühlenstraße 52, das guten Nebenverdienst und langfristige Arrangements versprach. Hier wurden ausländische Filme und Serien in die deutsche Sprache synchronisiert, kamen doch 80 % der Filme aus dem Ausland, davon die Hälfte aus amerikanischer Produktion. Die Berliner Künstler verliehen weltbekannten Filmschauspielern ihre Stimme. Die Filme wurden mit deutschen Texten lippensynchron besprochen. Sprecher waren O.E. Hasse, Martin Held, Curt Jürgens, Heinz Petruo, Günther Pfitzmann, Friedrich Schönfelder, Carl Raddatz, Peter Ustinow. Georg Thomalla sprach Bob Hope, Danny Kay und Jerry Lewis. Die Schöneberger und Wiener Sängerknaben sangen im Studio. Regisseure arbeiten mit Tonmeistern zusammen. Geräuschemacher simulieren bildsynchron Raketenabschüsse mit zerplatzenden dünnen Gummischläuchen, Donner wird mit einem Blech nachgemacht. Die Synchronisierung begann im teilzerstörten Gebäude der ehemaligen Hauptfilmstelle des Reichsluftfahrtministeriums. Diese Bildstelle war 1938 erbaut worden und stellte Fotos, Filme und Trickfilme von Luftangriffen mit Flugzeugmodellen in der Atelierhalle her. Ernst Wolff gründete 1945 die Mosaik-Film GmbH, die 1949 der Filmproduzent Wenzel Lüdecke übernahm und als Berliner Synchron weiterführte. Die Firma beschäftigt 60 Mitarbeiter. Über 7000 Kurz-, Lehr- und Fernsehfilme wurden synchronisiert. Bekannte Produktionen sind „Zwölf Uhr mittags“, „Abenteuer unter Wasser“, „Anwalt der Gerechtigkeit“, „Urteil von Nürnberg“, „Mord im Orient-Express“ und „Krieg der Sterne“ (Star Wars). Das Synchron-Studio wird Lankwitz verlassen und auf dem EUREF-Campus in der Schöneberger Torgauer Straße ein neues Gebäude beziehen. Lankwitz wird so diesen erfolgreichen filmtechnischen Betrieb eines bedeutenden Wirtschaftszweiges in Berlin verlieren.

    Wolfgang Friese - Arbeitskreis Historisches Lankwitz





    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    Keine Einträge gefunden ... !


    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:



    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Projekt WIR
      Family & Friends e. V.
      Tournee-Servicebüro
      GUYA
      Thanatos Bestattung
      Zertifizierte Ernährungsberatung, Heilp...