1 2 3
  • Artikel



    04.12.2012
    Mit Volldampf ...
           
      LICHTERFELDE     TAG DER OFFENEN TÜR VERANSTALTUNGEN

    © Foto: Kiezkontakt
    Lichterfelde West - Im wahrsten Sinne mit Volldampf wird das 140. Jubiläum des Bahnhofes in Lichterfelde West am Samstag und Sonntag, den 15./16. Dezember gefeiert. Ein buntes Programm mit einer Ausstellung, Musik, Führungen und Lesungen erwartet die Besucher bei freiem Eintritt. Ein Highlight sind die Führerstandsmitfahrten auf einer historischen Dampflok aus der Baureihe 52, die am Samstag von 10.45 bis 17.00 Uhr für Klein und groß angeboten werden.

    Eine Ausstellung über die Geschichte dieser imposanten Wannseebahn-haltestelle wird vom 15. bis 21. Dezember 2012 im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West gezeigt und wird zum Fest eröffnet. Der Aufschwung von Groß-Lichterfelde durch den Bahnanschluss und der Bau von Wannsee- und Goerzbahn werden dargestellt. Fotos und Schautafeln erinnern an den dortigen "Amibahnhof" und auch die Auswirkungen des Ost-West-Konflikts werden thematisiert. Die Ausstellung ist am Samstag, 15.12.2012 ab 11.00 uhr und am Sonntag ab 12.30 Uhr für das Publikum geöffnet. (Weitere Öffnungszeiten bis 21.12. sind täglich von 10.30 bis 17 Uhr. Schautafeln ohne Exponate verbleiben bis Ende Februar 2013 im Bürgertreffpunkt.) Eine Führung durch die Ausstellung wird vom Vorsitzenden des Fördervereins und Initiator Harald Hensel am Samstag um 11.30 Uhr und um 13.00 Uhr sowie am Sonntag um 14.00 Uhr angeboten. Interessant verspricht auch ein Gang über die Ladestraße des Güterbahnhofes liW zu werden. Hier zeigt Klaus Liebig seinen ehemaligen Arbeitsplatz den Besuchern am Samstag um 12.30 Uhr und am Sonntag um 13.00 uhr. Auch dem Kiezexperten Wolfgang Holtz kann man bei einem Rundgang im Bahnhofsviertel folgen und Kiezgeschichten von damals und heute lauschen (Samstag 14.00 Uhr und Sonntag 14.30 Uhr).

    Wer die kalten Füße scheut findet vielleicht Gefallen an der Lesung mit Horst Bosetzky am Sonntag um 11.30 Uhr, der auf ganz persönliche S-Bahn-Erinnerung eingeht und im Bahnhofsgebäude liest. Unter dem Titel "mein Bahnhof" sind Besucher zu einem Zeitzeugengespräch am Sonntag um 16 Uhr willkommen. Helga Mikhart wird berichten, wie es ist, als Kind in einem Bahnhof zu wohnen - ihr Vater war in der Kriegszeit hier Bahnhofsvorsteher. Johannes Kallabis erzählt vom Kampf der Bürgerinitiative Ende der 1970er-Jahre, das verfallene Empfangsgebäude als Bürgertreffpunkt nutzen zu können. Viele Gruppen und Künstler beteiligen sich am kulturellen Rahmenprogramm und Kinder können am Bahnhofsquiz und der Modeleisenbahn Spaß haben. Veranstalter: Förderverein Bürgertreffpunkt, Bahnhof Lichterfelde West e.V., Hans-Sachs-Str. 4d 12205 Berlin, Telefon 030/ 84 31 31 14, www.lichterfelde-west.net, info@lichterfelde-west.net

    Festprogramm 15+ 16.12.2012 Samstag, 10.30 Uhr
    Ausstellungseröffnung durch Bezirksbürgermeister Norbert Kopp. 10.15 Uhr Jazzformation Just friends. 11.30 + 13 Uhr Führung durch die Ausstellung Harald Hensel, Vorsitzender des Fördervereins. 13 Uhr "Höchste Eisenbahn". Ensemble der Clemens-Brentano-Grundschule
    14 Uhr Geschichtlicher Rundgang im Bahnhofsviertel. Wolfgang Holtz erzählt Kiezgeschichte - damals und heute. 17.00 uhr Videoinstallation "Bahnhofskaleidoskop", von Wolfgang Teichert (Fassade des Bahnhofs)

    Sonntag 11.30 Uhr Lesung
    Der Bahnhof Lichterfelde West in meinen Büchern und Erinnerungen. Lesung mit Horst Bosetzky. 14 Uhr Führung durch die Ausstellung. Harald Hensel, Vorsitzender des Fördervereins. 14.30 Uhr Musik- und Tanzvorführung. Die kessen Lolas. 14.30 Uhr geschichtlicher Rundgang im Bahnhofsviertel. Wolfgang Holtz erzählt Kiezgeschichte - damals und heute. 16 Uhr "mein Bahnhof"- Zeitzeugengespräch mit Helga Mikhart und Johannes Kallabis. 17 Uhr musikalischer Festausklang. Lichterfelder Chorkreis 1884 e.V.

    Sie tickt wieder riChtig!
    Lichterfelde West im Herbst diesen Jahres wurde endlich die Bahnhofsuhr des denkmalgeschützten Empfangsgebäudes in Lichterfelde repariert. "Damit erfüllt sich ein Herzensanliegen vieler Bürger", erklärt Harald Hensel, der als Vorsitzender des Fördervereins Bürgertreffpunkts hartnäckig war und letztlich S-bahn-Geschäftsführer Peter Buchner dafür gewinnen konnte, die Reparatur der alten Turmuhr von DB-Technikern ausführen zu lassen. Das 1872 errichtete Empfangsgebäude, das jetzt den Bürgertreffpunkt, eine bezirkliche Freizeiteinrichtung, beherbergt, gehört einem privaten Eigentümer. Gemeinsam hat es schließlich geklappt. Auch die mit Bangen erwartete Umstellung auf die Winterzeit hat die alte Turmuhr mühelos verkraftet. ....

    LichterfeLder Bahnhofsgeschichte(n)"
    Lichterfelde West Zum 140-jährigen Jubiläum des Bahnhofs Lichterfel-de West erscheint am 15. Dezember 2012 ein Buch, das Kiezgeschichte am Beispiel der 1872 eingerichteten "Haltestelle an der Potsdamer Bahn" erzählt. Die Autoren Harald Hensel und Christiane Kundt gehen auf die Bedeutung des Bahnhofs für den Aufschwung von Groß-Lichterfelde ein, erläutern den Bau von Wannsee- und Goerzbahn, streifen die Kriegszeit, erinnern an den dortigen "Amibahnhof" und schildern die Auswirkungen des Ost-West-Konflikts auf die S-bahn. Auch der Verfall der Wannseebahn in den 1980er-Jahren und die Wiederinbetriebnahme des sanierten Bahnhofs im Jahr 1985 werden beschrieben. Die Autoren präsentieren eine Vielzahl bislang unbekannter Fotos, ebenso hochinteressante Briefwechsel aus dem 19. Jahrhundert, kuriose Zeitungsartikel aus jener Epoche und anrührende Geschichten von Zeitzeugen, die das Buch besonders lesenswert machen. Zahlreiche Farbfotos lassen die Ästhetik alter Verkehrsarchitektur erkennen und wecken interesse für einen genaueren Blick auf das Bahnhofsgebäude.



     NOTIZEN "Lichterfelder Bahnhofsgeschichte(n)" 140 Jahre Bahnhof Lichterfelde West. Harald Hensel und Christiane Kundt, Hrsg.: Förderverein Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West e.V., 128 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Berlin, Dezember 2012, Euro 10,00
    erhältlich ab 15. Dezember im Bürgertreffpunkt sowie im Buchhandel.


    Kommentare

    Um Kommentare eingeben zu können, müssen Sie  angemeldet sein!
    Standardmäßig ist Ihr Nutzername gleich Ihre EMail-Adresse, das können Sie in "Mein Konto" ändern (auch nachträglich)!

      KEINE KOMMENTARE GEFUNDEN ...!

    Der Artikel des Monats

    Ein Gruß an unsere Leser und Les...
      BERLIN     INFORMATIVES
    Lieber KiezKontakt-Leser und Leserinnen, der Teufel steckt manchmal im Detail. Für eine Zeit war es uns nicht möglich, unsere neuen Artikel einzustellen. Aber jetzt können Sie wieder die...



    ANZEIGEN
    Kirschgarten Heinsdorf
    Ferienwohnungen und Schrebergärten, Bauland an der Fläming Skate
    www.kirschgarten-heinsd...
    Schloss Wahlsdorf
    Beherrbergung Gastronomie an der Fläming Skate
    www.schloss-wahlsdorf.d...
    Landgut Berkenbrück
    Veranstaltungsservice und Ferienhäuser
    www.landgut-berkenbruec...

    Veranstaltungen

    Termine dieser Woche

    25.03. | Sehenswertes an der Sonnenbahn



    Neueste Einträge

    Neueste Veranstaltungen:

     14.05. (16:00) "Es t
     30.04. (11:00) Anradeln in Brandenburg
     29.04. (11:00) Anradeln in Brandenburg
     25.03. (14:00) Sehenswertes an der Sonnenba...


    Neueste Kleinanzeigen:

      Die Alte Försterei Kloster Zinna lädt ...
      Gästezimmer in Berlin Lankwitz
      Ferienwohnung direkt an der Fläming Ska...
      Tierbetreuung bei Ihnen zu Hause
      Haushandwerker gesucht
      Der Urlaub beginnt in 30 Minuten.


    Neueste Unternehmen:

      Oliver Fiebach
      Höft
      MoosGarten KulturCafé
      Rechtsanwältin Dr. Stephanie Claire Wec...
      Minimäuse
      Christiane Fritz