(Druckversion: Ein Artikel von Kiezkontakt-Online vom 24.02.2014)
Nachruf Pfarrer Peter Huch
Gemeinde nahm Abschied
  LANKWITZ     KIRCHE

© Foto: Veranstalter


Herausgeber:
MM-MIKRO Services GmbH,
Emilienstr. 17, 12277 Berlin
Tel. 843 777 -665, Telefax 030 24 35 96 -88

Geschäftsführer/Chefredakteur:
Dipl.-Betriebswirt Ernst-G. Ewald
Redaktion: Gabriele Ewald

Verantwortlich für die Online-Version:
BFO-Systems GmbH

Lankwitzer Pfarrer i.R. Peter Huch verstorben

Am 7. Februar 2014 verstarb unerwartet Pfarrer i.R. Peter Huch im 71. Lebensjahr in Thailand, wo er im Ruhestand lebte. Die kath. Gemeinde St. Benedikt /Von der Auferstehung Christi nahm mit einem Requiem am 22.02.2014 unter zahlreicher Anteilnahme von ihrem ehemaligen Gemeindepfarrer Abschied.

Pfarrer Peter Huch leitete von 1980 bis 1999 die kath. Gemeinde St. Benedikt in der Lankwitzer Kaulbachstraße 62-64 und übernahm 1982 zusätzlich die Pfarradministration für die Lankwitzer Gemeinde Von der Auferstehung Christi am Kamenzer Damm unter Mithilfe von Pfr. i.R. Johannes Piotrowski.

Pfarrer Huch war als sehr fürsorglicher Pfarrer bekannt. Gemeindemitglieder, die schwere Zeiten durchlebten, begleitete er liebevoll. Er besuchte sie im Krankenhaus oder zu Hause. Er teilte mit den Angehörigen ihr Leid und konnte durch seine Anteilnahme die Sorgen der Menschen erleichtern.

Pfarrer Huch engagierte sich auch für Bürger aus Südostasien und lernte fließend thailändisch sprechen. Als er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand trat, siedelte er nach Thailand um. Bei seinen alljährlichen Besuchen in Berlin berichtete er von seinen Aktivitäten in seiner neuen Heimat und sammelte Spenden, um Menschen in Not vorort zu helfen.

Wunschgemäß wurde Pfarrer Huch in Thailand neben seiner Mutter bestattet.