(Druckversion: Ein Artikel von Kiezkontakt-Online vom 25.06.2014)
Neuer Spielplatz – alter Spielplatz
Gobenstraße - Hanielweg
  LANKWITZ STEGLITZ     KINDER & FAMILIE

© Foto: Veranstalter


Herausgeber:
MM-MIKRO Services GmbH,
Emilienstr. 17, 12277 Berlin
Tel. 843 777 -665, Telefax 030 24 35 96 -88

Geschäftsführer/Chefredakteur:
Dipl.-Betriebswirt Ernst-G. Ewald
Redaktion: Gabriele Ewald

Verantwortlich für die Online-Version:
BFO-Systems GmbH

Im Steglitzer Stadtpark an der Goebenwiese wurde am 22. Mai 2014 der neu gestaltete Kinderspielplatz von der Bezirksstadträtin Christa Markl-Vieto offziell eröffnet und von den anwesenden Kindern der Grundschule am Stadtpark im Anschluss gleich erstürmt. Kleine Piraten werden sich besonders wohl auf dem neuen Spielplatz fühlen. Ein großes Kletterholzschiff mit Rutsche und einer aus Gebeinen gezimmerten Sitzgruppe im Bauch des Schiffes stellen die Kulisse für ein fantasievolles Spiel. Neben der Seilbahn, Schaukeln und Laufstegen zum Balancieren ist die Wasserpumpe die Attraktion des Spielplatzes und garantiert etwas Abkühlung in den kommenden Sommermonaten.

120.000 Euro flossen in das Projekt, das zusammen mit den Schülern der vierten Klassen der Grundschule am Stadtpark entwickelt wurde. In Worksshops brachten die Schüler ihre Vorstellung ein und begleiteten die Planungen. Auch die Auszubildenden des Werkhofs für Garten- und Landschaftsbau des Bezirks, die die Anlage neu anlegten, hatten Spaß an dem Projekt, das nach acht Monaten Bauzeit abgeschlossen werden könnte.

Hier: Wasser marsch! – Dort: Pumpe abgebaut.

Kiezkontakt fragt nach

Der Wunsch nach einem Wasserspielplatz stand bei den Kindern ganz oben und konnte auf dem Spielplatz an der Goebenwiese auch wieder realisiert werden. Anderorts wie zum Beispiel auf dem Spielplatz am Hanielweg/Pappritzstraße im südlichen Teil von Lankwitz sprudelt schon seit vielen, vielen Jahren kein Wasser mehr. Auch hier war einst ein sehr schöner Wasserspielplatz angelegt worden, heute ist die Pumpe abgebaut. „Wir würden keine Wasserpumpe installieren, wenn wir sie nicht auch betreiben“, heißt es von der Bezirksstadträtin in Bezug auf den Spielplatz an der Goebenwiese. Das klingt hoffnungsvoll. Und was kann man auf dem Spielplatz Hanielweg/Papritzstraße machen? „Die alten Pumpen waren technisch empfindlich und kostenintensiv. Die neue Pumpengeneration ist weitaus besser.“, weiss Frau Donner, die für die Spielplatzsachbearbeitung im Bezirk zuständig ist. Zwar steht eine neue Pumpe in Süd-Lankwitz zur Zeit nicht auf der Agenda, aber dies könne sich auch ändern, wenn Bürger entsprechendes Begehren äußern (!). Schließlich gibt es eine Spielplatzkommission im Bezirk! (Anmerkung der Redaktion: Also, liebe Eltern und Kinder....ruft lauter!)

Am Rande bemerkt

Gut erzogen!

Da sage noch jemand, die Kinder von heute seien nicht gut erzogen! Die Kinder der Grundschule am Stadtpark wissen jedenfalls ganz genau, was Höflichkeit ist.
Die versammelten Gäste zur Spielplatzeröffnung scharrten sich um Bezirksstadträtin Markl-Vieto, die mit einem ‚Guten Morgen’ die Anwesenden begrüßte.
Spontan und wie aus einer Kehle laut schallend erwiderten die Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen den Gruß mit einen „G-u-t-e-n—M-o-r-g-e-n, Frau......“ und stockten dann, weil ihnen der Name der Bezirksstadträtin nicht geläufig war. Sichtlich beeindruckt über den netten morgendlichen Gruß der Schüler und Schülerinnen setzte die Bezirksstadträtin ihre Begrüßung mit einem Lächeln im Gesicht fort und eröffnete nach einleitenden Worten den Spielplatz.