(Druckversion: Ein Artikel von Kiezkontakt-Online vom 15.01.2013)
Alter Name - neue Schule
Die Steinwald-Schule in Marienfelde
  MARIENFELDE     SCHULE

© Foto:



Notizen:
Kontakt: Steinwald-Schule, Förderschwerpunkt "Geistige Entwickung", Hanielweg 7-9, 12277 Berlin, Tel: 90277-4139, steinwald-schule.cids@t-online.de, www.steinwald-schule.de


Herausgeber:
MM-MIKRO Services GmbH,
Emilienstr. 17, 12277 Berlin
Tel. 843 777 -665, Telefax 030 24 35 96 -88

Geschäftsführer/Chefredakteur:
Dipl.-Betriebswirt Ernst-G. Ewald
Redaktion: Gabriele Ewald

Verantwortlich für die Online-Version:
BFO-Systems GmbH

Der Unmut bei den Eltern war groß, als sie 2007 erfahren mussten, dass die Steinwald Grundschule im Marienfelder Hanielweg zusammen mit der Malteser Grundschule und der Alfred-Adler Grundschule zur 1. Marienfelder Grundschule verschmelzen würde und damit auch ein räumlicher Umzug der Kinder einhergehen musste. Auch die vielen Sportgruppen, die bis dato die Turnhalle der Steinwaldschule nutzten, mussten sich umorientieren.

Die heutige, neue Steinwaldschule ist eine ganz andere. 2009 gegründet, hat die Schule den sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" und nimmt nur Kinder mit leichten bis schwersten geistigen Behinderungen von der Eingangs- bis zur Mittelstufe auf. Doch antreffen kann man zur Zeit keine Schüler in Marienfelde. Die Steinwaldschule ist seit einigen Jahren eine Baustelle. Nach dem ersten Jahr Schule am Standort Hanielweg war auf Grund neuerlicher baulicher Erkenntnisse in der Umbauphase ein Unterricht im Gebäude nicht mehr möglich und so mussten auch diese Steinwald-Schüler und Schülerinnen räumlich ihren Standort wechseln und fanden in zwei Tempelhofer Schulen temporär Unterkunft. Verständlich, dass Schuldirektorin Angela Rädler der Fertigstellung des Gebäudes im Hanielweg sehnlichst entgegensieht und hofft, dass nach den Winterferien 2013 ihre Steinwald-Schüler und das Kollegium nach 3 Jahren nun endlich unter einem Dach ein Zuhause finden.

Die Baumaßnahmen schreiten augenscheinlich voran. In Betrieb ist das Gebäude der ehemaligen Turnhalle, das, komplett entkernt, jetzt ein Bewegungs- und Therapiebad und eine neue, etwas kleinere Sporthalle beherbergt. Bereits jetzt wird das Bad von einem Schwimmverein zu freien Zeiten genutzt. Im sich anschließenden Erweiterungsbau ist die neue Mensa entstanden und wartet auf die Nutzung durch die ca. 100 angestrebten Schüler und Schülerinnen. Während Bauarbeiter die Wärmedämmung an das Schulgebäude anbringen, ist der Hanielweg bereits durch aufgestellte Verkehrsschilder zur Einbahnstraße geworden: Eine Maßnahme für den Bau einer geplanten Vorfahrt, die für die Schulbusse notwendig ist, welche die Kinder in die Schule bringen. Im Gebäude sind Fahrstühle, behindertengerechte sanitäre Anlage und ein barrierefreies Fortkommen Voraussetzungen für den Schulbeginn. In einem weiteren, späteren Bauabschnitt ist auch der Umbau des Ostflügels geplant.

Steinwald-Schule - Förderschwerpunkt "Geiste Entwicklung"
Die Steinwald-Schule ist eine gebundene Ganztagsschule. Von Montag bis Freitag werden die Schüler von 7.45 bis 15.00 Uhr unterrichtet und betreut (am Freitag bis 14.00 Uhr). Der Unterricht findet in Klassen von 6 - 8 Schülern statt. Die Schüler werden von einem Klassenteam unterrichtet, welches aus einem Sonderpädagogen (Lehrer), einer pädagogischen Unterrichtshilfe (PU) und zumeist einem Betreuer besteht. Viele der Schüler haben zusätzliche Einschränkungen wie z. B. Sprach-, Sinnes- oder Körperbehinderungen, frühkindlichen Autismus, sozial-emotionale Störungen. Ergänzende Förderung erhalten die Schüler im Bereich der Unterstützten Kommunikation sowie durch die Therapeuten des Gesundheitsamtes Tempelhof-Schöneberg in Form von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Der stark individualisierte und leistungsdifferenzierte Unterricht, welcher vorhabenorientiert und in Projektform durchgeführt wird, soll die Schüler befähigen, größtmögliche Selbstständigkeit in allen lebenspraktischen Bereichen zu erlangen. Dabei ist das Ziel eine möglichst selbstständige Lebensführung und die soziale Integration in die Gesellschaft. Neben dem Klassenunterricht werden klassenübergreifende Kurse angeboten, welche einzelne Schülergruppen entsprechend ihrer individuellen Lernvoraussetzungen, Begabungen und Vorlieben fördern. So finden u. a. Lese-/ Schreibkurse, Rechenkurse, Schwimmtraining, Fußballtraining und Singkreise statt. Quelle: Homepage Steinwald-Schule.