(Druckversion: Ein Artikel von Kiezkontakt-Online vom 22.09.2014)
Neues altes Planetarium
Ein 360 Grad Erlebnis
  TEMPELHOF|SCHÖNEBERG     THEATER & SCHAUSPIEL & KINO VERANSTALTUNGEN

© Foto: Copyright: WFS


Herausgeber:
MM-MIKRO Services GmbH,
Emilienstr. 17, 12277 Berlin
Tel. 843 777 -665, Telefax 030 24 35 96 -88

Geschäftsführer/Chefredakteur:
Dipl.-Betriebswirt Ernst-G. Ewald
Redaktion: Gabriele Ewald

Verantwortlich für die Online-Version:
BFO-Systems GmbH

Wer hat sie nicht - die Erinnerung an einen Besuch im Planetarium am Insulaner: die dunkle Kuppel; der intensive Sternenhimmel, wie man ihn draußen nie zuvor gesehen hat; der wandernde Mond; die Sternbilder, die uns von jeher viel Fantasie abverlangten; die Sonne, die im Osten hinter der Silhouette der Stadt ihre Bahn aufnimmt; die Sessel, in denen man sich zurücklegt (und mit der eigenen Müdigkeit kämpft). Die meisten der im Süden Berlins Aufgewachsenen werden wohl diese Bilder im Kopf haben. Die damalige Vorführung des Sternenhimmels gibt es in ähnlicher Form auch heute noch unter dem Titel „Himmelspaziergang“ und ist heute wie damals einen Besuch mit der ganzen Familie wert. Doch seit einigen Jahren bereits geht man im Planetarium auch ganz neue Wege. „Mit reiner Sternenkunde könnten wir finanziell den Betrieb des Planetariums nicht aufrechterhalten“, weiß die wissenschaftliche Leiterin des 1965 eröffneten Planetariums, Dr. Monika Staesche, zu erzählen. "Außerdem wollen wir neben der Erklärung des Sternenhimmel unser Publikum ein wenig zum Staunen bringen - und dazu eignet sich neben dem Sternenhimmel die Kuppel ganz besonders.

Mit der Anschaffung von 8 Beamern im Herbst 2010, die die 13,60m Meter hohe und 20m im Durchmesser messende Kuppel ausleuchten, ergeben sich seither ganz neue Möglichkeiten für ein faszinierendes visuelles 360 Grad-Erlebnis.

Zur Zeit im Programm erfreuen die 360°- Video-Show Pink-Floyd „The Wall“ und „The dark side of the moon“ mit faszinierenden Animationen und Musik alte und junge Fans der Kultband. Kinder ab 8 Jahren werden hingegen auf den kleinen Drachen Tabaluga stehen, der erstmalig als 360 Grad-Erlebnis mit animierten Bildern und der unverwechselbaren Musik von Peter Maffay im Planetarium zu sehen ist.

Am Mittwoch, 8. Oktober 2014 um 20:00 Uhr rückt wieder eine wissenschaftlich-unterhaltsame Produktion in den Vordergrund und feiert Premiere im Planetarium am Insulaner: „Zeit-Reise: Vom Urknall zum Menschen“ beleuchtet die Entwicklung der Welt mit neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema Entwicklung und Evolution des Sonnensystems und der Erde auf der Fulldome-360 Grad Kuppel.

Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer unterhaltsam-geselliger oder wissenschaftlich-lehrreicher Veranstaltungen und Produktionen, die unter www.planetarium-berlin.de zu finden sind.

Weitere Informationen auch bei: Wilhelm-Foerster-Sternwarte e.V. mit Planetarium am Insulaner, Munsterdamm 90 (Am Insulaner), 12169 Berlin, Tel. 79 00 93 – 0 / -66, Kasse: 79 00 93-16, Programminformationen rund um die Uhr (Bandansage): 79 00 93 – 20.